Stützteile
Die Stützteile der Normalausführung werden aus unlegiertem Stahl nach DIN 1624 (St.12) hergestellt. Für Sonderausführungen kann rostfreier, säurebeständiger Stahl nach DIN 1.4301, oder nicht magnetische Materialien verwendet werden.

Druckbereiche
Bei Druckbeaufschlagung ermöglicht die kurze Dichtlippe einen kleinen Hebelarm, so dass ohne zusätzliche Stützteile – im Gegensatz zu normalen Dichtringen mit Wurmfeder – weit höhere Druckbereiche abgedeckt werden können. Im Bereich von >6 bar bitte unsere technische Beratung einholen und Druckwert bei Bestellung angeben. Für wechselwirkende Drücke (Unterdruck zu Überdruck) wird die Bauform AC angewendet.